Rezensionen zu Büchern und mehr

http://www.lovelybooks.de/mitglied/grit0707/rezensionen/

„Ich, Johannes der V“ von Tauchmaske – Lesevergnügen zwischen Realität und Fantasy

Klappentext:
Johannes, ein Buchhändler aus den Alpen, hätte nicht zu träumen gewagt, dass da noch mehr ist. Gespürt hat er es schon seit geraumer Zeit, aber gewusst. Johannes´ Leben wird eine Reise. Eine Reise in seine eigene Vergangenheit und in die Zukunft unseres Menschseins. Er stellt fest, dass es viel mehr gibt, als unsere Bildung uns weismachen möchte. Die Geheimgesellschaft der „Wise Women“ tritt in sein Leben und eröffnet ihm eine völlig neue Sichtweise auf die Dinge und schafft neue Horizonte. Eine Reise beginnt, die die Grenzen des Vorstellbaren überwindet und uns alle in eine neue Zukunft führen wird. Die Ära der Mächtigen Wirtschaftskapitäne und Religionsführer neigt sich dem Ende zu !
. er sah das es gut war, und dabei lächelte er.
Eine Geschichte für die ganze Familie, eine Geschichte ohne Sex und Gewalt, eine Geschichte von Freundschaft und Vertrauen, eine Geschichte von der man noch viel mehr lesen möchte.

Meine Meinung:
Von Anfang an hat mich dieses Buch in den Bann gezogen. Johannes V erzählt eine Geschichte, die in der Gegenwart und auch in der Vergangenheit spielt. Schnell wird klar, dass seine Familiengeschichte nicht ganz alltäglich ist. Sein Urururgroßvater war ein Zwerg und dieser wusste nicht, wo er herkam und wie er hieß. So war er dann der erste, der den Namen Johannes trug. Jeder erstgeborene Sohn der Familie stirbt an seinem 64. Geburtstag. Johannes V hat seit vielen Jahren immer wieder den gleichen Traum und er weiß nicht was er bedeutet. Doch dann gibt es Ereignisse in seinem Leben, die ihn vor Fragen stellen, aber auch welche die Antworten geben. Ich fand dieses Zusammenspiel Vergangenheit und Gegenwart sehr gekonnt und wollte an jeder Stelle mehr erfahren. Viele Hintergrundinformationen über Mythen und Legenden haben dazu beigetragen, dass ich mich immer mehr in das Buch vertieft habe und nebenbei auch mal Wikipedia bemüht habe.

Fazit:
Der Schreibstil des Autors Tauchmaske hat mir sehr gut gefallen. Es ist irgendwie ein Fantasy-Buch und auf der anderen Seite ist es wirklich realitätsnah geschrieben. An vielen Stellen habe ich mit dem Kopf genickt und gedacht „Genauso ist es.“. Und dann gibt es die vielen fantastischen Elemente, die dann dazu führen, dass man das Buch nicht mehr weglegen möchte. Da dies der erste Teil einer Triologie ist, bin ich natürlich gespannt auf die Nachfolgeteile. Von mir gibt es an dieser Stelle eine klare Leseempfehlung. Dieses Buch war ein Lesevergnügen.

„Auferstehung“ von Craig Russell – Spannungsgeladener Thriller, der auf Fortsetzung hoffen lässt.

Klappentext:
Die Schatten der Toten.
Jan Fabel, Chef der Mordkommission in Hamburg, hat sich verändert. Vor zwei Jahren ist er beinahe gestorben, als ein Mann ihn anschoss. Er hatte eine Nahtod-Erfahrung, die ihn noch mehr zu einem intuitiv arbeitenden Polizisten werden lässt. Als bei Bauarbeiten eine Leiche gefunden wird, ahnt er sofort, dass es sich um die sterblichen Überreste von Monika Krone handelt, die vor fünfzehn Jahren spurlos verschwand. Wenig später beginnt eine unheimliche Mordserie. Ein Maler, zu dessen frühen Motiven ein Bild von Monika gehört, wird tot aufgefunden, ein Autor, der sich auf moderne Edgar-Allan-Poe-Versionen verlegt hat, wird ermordet. Alle haben eine Verbindung zu Monika gehabt. Und dann taucht ein Mann aus Fabels Vergangenheit wieder auf – und er begreift, welche Dimension dieser Fall hat.

Jan Fabel ist einer der ungewöhnlichsten Ermittler Deutschlands.
Ein packender, vielschichtiger Thriller von einem international vielfach preisgekrönten Autor.

Meine Meinung:
Ich habe den Vorgänger von „Auferstehung“ nicht gelesen, aber das ist kein Problem, da die Geschichte in sich abgeschlossen ist. Die Protagonisten sind so dargestellt, wie man sie sich in ihrer Rolle auch vorstellt. Die Nahtod-Erfahrung von Jan Fabel ist gut eingebaut und erklärt bestimmte Charakterzüge von Jan. Das fand ich super. Die Geschichte an sich hat mich auch sehr interessiert und es ist schön mit zu erleben, wie alle Morde miteinander in Verbindung stehen und was das Ganze auch mit Jan auf sich hat.

Mein Fazit:
Der Schreibstil des Buches ist flüssig und spannend geschrieben. Die Vorgeschichte muss man nicht unbedingt gelesen haben, denn das Buch ist als Thriller/ Krimi auch so gut verständlich und dieser Fall in sich abgeschlossen. Natürlich lässt das Ende auf einen nachfolgenden Teil mit Jan Fabel hoffen. Ich kann dieses Buch Krimi- und Thriller-Lesern empfehlen, da es mich gefesselt und mir ein paar schöne Lesestunden beschert hat.

Bewertung zum Buch „Die Herren der Wälder“ (Kalypto, Band 1) von Tom Jacuba

https://www.amazon.de/review/R64XB2WZVJSFQ/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

Bewertung zum Buch „Das Erbe der Macht – Schattenchronik 1 „Das Erwachen“ von Andreas Suchanek

https://www.lovelybooks.de/autor/Andreas-Suchanek/Das-Erbe-der-Macht-Schattenchronik-1-Das-Erwachen-B%C3%A4nde-1-3-1325258498-w/rezension/1407568716/

Bewertung zum Buch „Terrandor 2 – Zwischen Tod und Unsterblichkeit“

https://www.lovelybooks.de/autor/Susanne-Ertl/Terrandor-2-Zwischen-Tod-und-Unsterblichkeit-1365705854-w/rezension/1415776708/

Bewertung zum Buch „Krallenspur“ von Lara Seelhof

https://www.amazon.de/review/R2RPFTCM09IU8H/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

Bewertung zum Buch „Sharj und der Feuerkristall“ von Audrey Harings

https://www.amazon.de/review/R2V7Q7ES2WUM5W/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

Bewertung zum Buch „CanGu und die Kuchenkrümel“

https://www.lovelybooks.de/autor/Audrey-Harings/CanGu-und-die-Kuchenkr%C3%BCmel-1442458464-w/rezension/1451159371/

Bewertung zum Buch „Sturm auf Amber Die alte Welt zerbricht“ (Nebelländer 2)

https://www.lovelybooks.de/autor/Thea-Perleth/Sturm-auf-Amber-Die-alte-Welt-zerbricht-Nebell-nder-1361357984-w/rezension/1466088217/

Bewertung zum Buch „Die Küste der Freiheit“ von Maria W. Peter

https://www.lovelybooks.de/autor/Maria-W.-Peter/Die-K%C3%BCste-der-Freiheit-1165204147-w/rezension/1472046458/

Bewertung zum Buch „Blut schreit nach Blut“ von Aikaterini Maria Schlösser

https://www.lovelybooks.de/autor/Aikaterini-Maria-Schl%C3%B6sser/Blut-schreit-nach-Blut-1441983697-w/rezension/1475112453/

Bewertung zum Buch „Kinderseelenallein“ von Ann Helena Neudek

https://www.lovelybooks.de/autor/Ann-Helena-Neudek/Kinderseelenallein-1208516719-w/rezension/1478682468/

 

Wir lieben Wein

Wenn Ihr auch gerne ein Glas Wein trinkt, schaut doch mal auf dieser Seite vorbei:

Startseite

DSC00990